Beschreibung

Der Süßenberg bezeichnet den Hangbereich hinter dem Ort Mauternbach. Der Name lässt sich bis in das Jahr 1299 zurückverfolgen.

Bodenprofil Süssenberg

Das Profil vom Süßenberg zeigt einen sehr komplexen Aufbau. Innerhalb von 120 cm Tiefe treffen Gesteine aus sehr unterschiedlichen Zeiträumen aufeinander. Die Basis bildet eiszeitlicher Löss, der über eine verlehmte Zone (braun) in Sand übergeht. Die darauf liegenden Schotter wurden während der älteren Mindeleiszeit abgelagert, die durch Umlagerung am Hang über dem Löss zu liegen kamen. Darüber befindet sich ein Gemisch aus Löss und Paragneis- und Amphibolitmaterial, wobei der Lösseinfluss nach oben abnimmt. Der ausgeglichene Wasserhaushalt des tiefgründigen Profils sorgt auch in trockenen Jahren für eine konstant hohe Weinqualität.