Wachauer Lagen im Fokus: St. Michaeler Harzenleiten

In einer Kessellage hinter St. Michael liegt an einem Steilhang die Riede Harzenleiten.

Gleich hinter der Mutterkirche der Wachau, der Wehrkirche in St. Michael, erhebt sich die Riede Harzenleiten. Eine mögliche Erklärung für die Namensgebung ergibt sich aus der ebenfalls gebräuchlichen Schreibweise "Heizenleiten", welche auf die große Hitze hindeuten könnte, die man bei der Arbeit im Weingarten erdulden muss.

Als Ostflanke vom Michaelerberg haben sich an einigen Stellen deutliche Lössablagerungen angesammelt, die eine gute Nährstoffversorgung bieten und den Weinen Fülle und Kraft verleihen. Verwitterter Paragneis sorgt für Komplexität und Struktur, an den kargeren Stellen zeigt Riesling seine Qualität durch sehr feingliedrige Weine.

Winzer, die Weingärten auf der Harzenleiten bewirtschaften: Erich Bayer, Richard Bruch, Wolfgang Hofstätter, Karl Kronberger, Franz Lengsteiner, Erich Machherndl, Franz Pichler, Florian Höllmüller, Anton Trautsamwieser, Günter Rettenbacher