Wachauer Lagen im Fokus: Rossatzer Kirnberg

Die Lage im Fokus ist wie immer eher ein Geheimtipp, ein Berg, der auf den ersten Blick kein Berg sein will. Die Weine von dort sprechen jedoch für sich. Der Kirnberg ist die Riesling-Paradelage am Südufer.

Am Kirnberg zu stehen, vermittelt nicht unbedingt das Gefühl auf einem Berg zu stehen, erst der Blick von der Geländekante Richtung Donauauen zeigt, dass es sich um ein Hochplateau handelt. Massive Felsen zeigen sich an mehreren Stellen, der Untergrund ist von Paragneis und Ranker geprägt. Dort findet Riesling seinen vielleicht schönsten Ausdruck auf der Südseite der Donau. Kraftvoll, engmaschig und dennoch elegant präsentieren sich die besten Gewächse. Um so näher man dem Ort Rossatz kommt, umso tiefgründiger werden die Böden, diese geben dem Grünen Veltliner, der dort vorwiegend gedeiht, Volumen und Struktur.

Winzer, die lagenreine Weine vom Kirnberg abfüllen: Heinz Sigl, Georg Frischengruber, Josef Fischer, Karin & Franz Hick, Günther Kendl, Weingut Rehrl-Fischer